Vielfalt der Mannheimer Kultur bewahren

Veröffentlicht am 07.11.2017 in Pressemitteilungen

Thorsten Riehle ist SPD-Sprecher für Kulturpolitik

Stärkung der Freien Szene, Ziele der Bewerbung zur Kulturhauptstadt weiter verfolgen, Stadtteilkultur, Neubau der Kunsthalle oder Sanierung des Nationaltheaters: Die Kulturszene in Mannheim ist in Bewegung. In einem Positionspapier hat die SPD ihre Ansätze für die kommenden Jahre dargelegt.

Stadtrat Thorsten Riehle, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Gemeinderatsfraktion, erklärt: „Die kulturelle Vielfalt in Mannheim ist ein über die Jahrzehnte gewachsener Mehrwert für die Stadtgesellschaft. Alle Formen des Kulturlebens von Darstellender Kunst über Theater, Tanztheater bis hin zu mannigfachen Unterhaltungsformen werden von Kulturschaffenden in Mannheim angeboten. Ein Teil dieser Angebote ist nur durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Mannheim möglich. Diese Vielfalt gilt es zu bewahren und weiter partnerschaftlich zu begleiten.“

Beispielhaft ist die Bewerbung zur Kulturhauptstadt zu nennen. Riehle sagt: „Wichtig für uns als SPD war immer, den Weg zur Kulturhauptstadt zu entwickeln, nicht der Titel an sich. Wenn wir es schaffen, die Stadt wie in den letzten Jahren mit Hilfe der Kultur weiter positiv zu verändern und dadurch den Zusammenhalt der Stadtgesellschaft zu fördern, dann ist die Abkehr von dem Projekt zum jetzigen Zeitpunkt, der große finanzielle Herausforderungen wie das Nationaltheater bereit hält, richtig.“ Wichtig sei, die Ziele einer Bewerbung weiter zu verfolgen.

Zum Diskussionspapier

 
 

Folgen Sie uns auf

Facebook-Logo TwitterInstagram-Logo

Unterstützen Sie eine solidarische Stadt

Wir informieren Sie regelmäßig über die wichtigsten Themen für Mannheim 

 

Email-Adresse: