18.05.2019 in Kommunalpolitik

Wohnen in Mannheim: Quote für bezahlbares Wohnen

 
Wohnen muss bezahlbar sein

Wohnen in Mannheim muss bezahlbar sein, für alle, in allen Stadtteilen. Die Leuten spüren, dass etwas schief läuft, wenn wir nicht eingreifen. In Mannheim geht es um die Quote für bezahlbares Wohnen. Die Investoren sind so stark, um deren Rentabilität muss man sich keine Sorgen machen. Es geht darum, wie die Mannheimerinnen und Mannheimer ihre Miete bezahlen können.

14.05.2019 in Kommunalpolitik

Anwohnerschaft der Mallau- und Morchfeldstraße besser vor Lärm schützen

 

Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer für die SPD-Fraktion:
Die Anwohnerinnen und Anwohner der Morchfeld- und der Mallaustraße leiden unter dem massiven Verkehrsaufkommen auf beiden Straßen. Wir fordern deshalb die Verwaltung auf, Maßnahmen zu prüfen, die den Lärm verringern können. 

10.05.2019 in Kommunalpolitik

Schulden um 227 Millionen Euro abgebaut

 

Zukunftsinvestitionen und Schuldenabbau gehen in Mannheim Hand in Hand: Zwischen 2011 und 2018 konnten wir Mannheims Schuldenstand um 227 Millionen Euro senken. 2018 lag der Schuldenstand bei 539 Millionen Euro. Wir wollen Zusammenhalt und Lebensqualität dauerhaft sichern – dazu sind solide Finanzen ebenso wichtig wie der Erhalt und Ausbau der öffentlichen Infrastruktur.

10.05.2019 in Kommunalpolitik

Straßen und Brücken saniert

 

Wir müssen unsere Straßen und Brücken in Schuss halten. Bis 2021 investieren wir dafür 34 Millionen Euro!  Es gibt verschiedene Kategorien von Straßen, reparaturbedürftige, deren Wert wir erhalten wollen, und sanierungsbedürftige, die wir wiederherstellen müssen. Deshalb gibt es eine Doppelstrategie. Bei soweit ‚ordentlichen‘ Straßen erneuern wir Fahrbahndecken und bessern aus, bei den anderen müssen wir den Wert zum Beispiel durch einen neuen Unterbau wieder herstellen. Das ist der wirtschaftlichste Weg: Sanierungsbedarf kontinuierlich aufarbeiten, gleichzeitig dafür sorgen, dass aus reparaturbedürftigen Straßen kein deutlich teurer Sanierungsfall wird.

10.05.2019 in Kommunalpolitik

Sportstadt Mannheim

 

Sport begleitet die Mannheimerinnen und Mannheimer durch das ganze Leben, sei es bei den zahlreichen Sportveranstaltungen, bei denen das Zuschauen zum Erlebnis wird, oder beim aktiven Sporttreiben. Wir freuen uns, dass wir in den vergangenen Jahren die Sportmöglichkeiten weiter verbessern konnten: Die Jugendförderung wurde erhöht, Sport im Park bietet ganz neue Möglichkeiten, die Adler sind Meister und Waldhof in der 3. Liga!

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Sozialticket

 

Mit Bus und Bahn unterwegs sein können, das ist vielen Menschen nicht so einfach möglich. Auf SPD-Antrag wurde deshalb das Sozialticket mit ganz knapper Mehrheit eingeführt: Aktuell erhält man 20 Einzeltickets zum Preis von je einem Euro pro Berechtigtem und Monat.

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Sozialticket

 

Mit Bus und Bahn unterwegs sein können, das ist vielen Menschen nicht so einfach möglich. Auf SPD-Antrag wurde deshalb das Sozialticket mit ganz knapper Mehrheit eingeführt: Aktuell erhält man 20 Einzeltickets (durch das Modellstadt-Projekt Mannheim) zum Preis von je einem Euro pro Berechtigtem und Monat.

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Freie Szene weiter ausbauen

 

Die Freie Szene ist in Mannheim in den vergangenen Jahren stetig gewachsen. Für den Zeitraum von 2010 bis 2020 wurde auf SPD-Antrag im Haushalt eine jährliche Erhöhung der städtischen Zuschüsse in Höhe von 100.000 Euro festgelegt. Festivals wie „Wunder der Prärie“ für Theater, Performance, Tanz, Kunst ausgerichtet vom Künstlerhaus zeitraumexit oder das Theaterfestival „Schwindelfrei“ haben sich fest im Stadtleben etabliert. Die Fotobiennale und die Galerie Zephyr, die Stadtgalerie und in der Nachfolge Port 25 sowie das Eintanzhaus sind unter anderem hinzugekommen.

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Ein neues Gedächtnis der Stadt: MARCHIVUM

 

Nicht länger im Collini-Center, sondern an einem umso geschichtsträchtigeren Ort, ist das Stadtarchiv ab 2018 zu finden: Ein Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg wird seit 2016 zum neuen MARCHIVUM, Mannheims Haus der Stadtgeschichte und Erinnerung, umgebaut. In dem Gebäude in der Neckarstadt-West entsteht das Magazin für die städtischen Akten und stadtgeschichtlich bedeutende Dokumente. Vor allem aber dient es zukünftig es als Forschungs- und Ausstellungsstätte und Ort der Auseinandersetzung mit Geschichte und Gegenwart.

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Übergang von der Schule in den Beruf

 

Der Start ins Berufsleben ist für die Bildungs- und Berufsbiografie eines jeden jungen Menschen von entscheidender Bedeutung. Für einen großen Teil der Jugendlichen erfolgt der Einstieg in den Beruf über eine berufliche Ausbildung. Den Jugendlichen ermöglicht dieser Weg eine qualifizierte Ausbildung in einem anerkannten Beruf, interessante Tätigkeiten und eine gute Verdienstmöglichkeit für eine sichere Zukunft.

09.05.2019 in Kommunalpolitik

MAUS für mehr Chancen

 

Das Mannheimer Unterstützungssystem Schule (MAUS) ist seit 2008 eine tragende Säule der hiesigen Bildungslandschaft. Das kommunale Programm ermöglicht aktuell an 16 allgemeinbildenden Schulen bis zu 20 Wochenstunden zusätzliche Förderung. Durch das Angebot sollen Talente auch abseits der Schulfächer gefördert und die Bildungsangebote auf die Bedürfnisse eines ganztägigen Lernens hin angepasst werden. Die Stadt Mannheim finanziert das Programm in den Schuljahren 2018 bis 2020 mit insgesamt 432.500 Euro und leistet so ihren Beitrag zur gleichberechtigten Bildungsteilhabe für Schülerinnen und Schüler.

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Sprachförderung von Beginn an

 

Das Beherrschen der deutschen Sprache erweist sich in der gesamten Bildungsbiographie als Schlüsselkompetenz. Schon in den Kitas gibt es Sprachförderangebote. Der Sprachförderbedarf von Kindern zum Zeitpunkt der Einschulung konnte deutlich gesenkt werden von circa 28 Prozent eines Jahrgangs im Jahr 2005 auf circa 14 Prozent 2013. Schulen werden bei ihrer interkulturellen Öffnung unterstützt. An den Grundschulen gibt es in Kooperation mit Studierenden der Universität Mannheim spezielle Sprachförderung in Kleingruppen.

 

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Ausbau der Kinderbetreuung

 

In einem großangelegten Bauprogramm für Kinderkrippen gelang es der Stadt, über 900 Krippenplätze mit einer Investition von rund 56,4 Millionen Euro zu schaffen. Neben der Erhöhung der Anzahl an Einrichtungen wurde dabei auch großer Wert auf die Qualität und Ausstattung der Bauten und die Qualifizierung von Fachpersonal gelegt. Bis 2021 entstehen weitere 700 Betreuungsplätze für fast 30 Millionen Euro. Klar ist: Das reicht bisher nicht aus. Unser Ziel: Ausreichend Betreuungsplätze in jedem Stadtteil!

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Unser Anspruch: Ein Jugendtreff in jedem Stadtteil

 

Als Begegnungsorte mit pädagogischer Betreuung bilden die Jugendhäuser und -treffs einen wichtigen Anlaufpunkt für Jugendliche. Ziel ist es, jungen Menschen Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen, bei denen sie ein attraktives, an ihren Interessen orientiertes Freizeitangebot selbst gestalten können.

09.05.2019 in Kommunalpolitik

Mannheimer Erklärung für ein Zusammenleben in Vielfalt

 

Vor dem Hintergrund zunehmender Unterschiede bei den Lebensstilen und der kulturellen Vielfalt hat die Gestaltung eines respektvollen Zusammenlebens in den vergangenen zehn Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Bereits 2009 wurde – auf einen interreligiösen Konflikt zurückgehend – die Mannheimer Erklärung für Toleranz verabschiedet, in der ein klarer Apell zur Verständigung und eine Absage an Hass und Gewalt formuliert wurde.

Sei dabei.

Wir werden Mannheim gemeinsam weiterbringen. Wir werden zusammen die Initiative und Verantwortung für mehr Chancengleichheit in Mannheim übernehmen. Dafür brauchen wir Dich – sei dabei, sei Mannheim.