SPD fordert weitere Verbesserungen im Centro Verde

Veröffentlicht am 02.05.2018 in Pressemitteilungen
 

Bild: Sylvia Osthues. Ralf Eisenhauer u. Reinhold Götz unterwegs mit SPD-Mitgliedern im Bezirksbeirat Neckarstadt-Ost

Die SPD will die Verkehrsanbindung durch Kreisverkehr, Fußgängerrampe und Carsharing- und E-Bike-Ladeplätze sowie die Verkehrssicherheit verbessern. Die SPD greift damit die bei einer Begehung geäußerten Anliegen der Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Centro Verde auf.
 

SPD-Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer, der selbst seit vielen Jahren im Centro Verde wohnt, erklärt: „Das Quartier wächst zusammen und ist äußerst attraktiv, wie die Zuzüge auch im letzten Jahr zeigen. Deshalb sind weitere Verbesserungen notwendig: Der Kreisverkehr „An der Radrennbahn“ / „Herzogenriedstraße“ ist wichtig. Wir sind froh, dass es endlich Klarheit gibt und im Juli dieses Jahres mit dem Bau begonnen werden kann. Wichtig ist für uns auch: Es darf keine weiteren Verzögerungen beim zweiten Teil der Fußgängerrampe auf der Käfertaler Seite geben.“

Baubeginn für den zweiten Teil der Rampe ist für 2019 vorgesehen, sobald der Bau des Kreisverkehrs und die Arbeiten in der Boveristraße abgeschlossen sind. Die Gesamtkosten dieser Maßnahme betragen etwa 3 Millionen Euro.

Zum Thema Mobilität wurden außerdem von den Anwesenden mehr und bessere Angebote für Carsharing und E-Bike Ladestationen angesprochen. Hier werde man mit entsprechenden Anbietern das Gespräch über Kapazitäten suche, so Ralf Eisenhauer. Er verwies in diesem Zusammenhang aber auch auf die derzeitigen Mehrheitsverhältnisse im Mannheimer Gemeinderat: „CDU, FDP, Freie Wähler und ehemalige AfD bremsen unsere Vorschläge für eine zeitgemäße Verkehrspolitik, die nicht nur auf das Auto setzt, regelmäßig aus.“

Tempo 30 auf der Radrennbahn einhalten

Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende, Reinhold Götz, ebenfalls zuhause im Bezirk Neckarstadt-Ost, zeigte auf, was seit der SPD-Begehung vergangenes Jahr bereits umgesetzt wurde. So wurde mit straßenbaulichen Maßnahmen und Verkehrskontrollen „An der Radrennbahn“ die Verkehrssicherheit in diesem Bereich verbessert. Des Weiteren wurde die Sicherheit insbesondere für Schulkinder durch die breiteren Gehwege deutlich erhöht. Götz betonte: „Durch die Erhaltung der Rechts-vor-Links Regel und eine Verengung der Fahrbahn könnte man für weitere Entspannung sorgen.“

SPD-Bezirksbeiratssprecher Hans-Georg Dech bringt außerdem den Ausbau der Kinderspielanlage in der grünen Mitte, die Restaurierung der dortigen Holzhäuschen und das Anbringen eines Sonnenschutzes in den Bezirksbeirat ein.

 
 

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Kontaktformular

Email: spd@mannheim.de

Telefon: 0621 293 2090

Unterstützen Sie eine solidarische Stadt

 
 

 

Facebook

Mehr zur SPD Mannheim

Mitmachen

Wir sind für Sie im Gemeinderat

Kommende Veranstaltungen

25.10.2018, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr
Wie machen wir den Taunusplatz attraktiv?

30.10.2018, 15:30 Uhr - 17:00 Uhr
Stadtteilgespräch "Neuostheim gemeinsam gestalten"