Mehr Platz für Kinder und Jugendliche in der Neckarstadt

Veröffentlicht am 11.07.2018 in Unterwegs
 

Gibt es in der Neckarstadt-West genug Platz für Kinder und Jugendliche? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am jüngsten Stadtteilgespräch der SPD-Gemeinderatsfraktion und des SPD-Ortsvereins Neckarstadt-West. Das Gelände des Abenteuerspielplatzes Erlenhof war dafür der geeignete Ort.

Stadtrat Thorsten Riehle erklärt: „Wir wollen das Jugendhaus Erlenhof unterstützen,  damit es seine Arbeit in der Qualität, die es auszeichnet, fortsetzen und ausweiten kann. Die Jugendförderung im Stadtteil ist für uns ein wichtiges Thema. Damit lassen sich im besten Fall auch bestehende Konflikte mit Bewohnerinnen und Bewohnern im Stadtteil begrenzen.“ 

Stadtrat Reinhold Götz pflichtet dem bei: „Bedarf besteht ganz klar, denn der Erlenhof ist eine Einrichtung für die gesamte Neckarstadt. Der Erlenhof braucht mehr Personal. Jugendhaus und Abenteuerspielplatz sind in Größe und  Herausforderungen nicht vergleichbar mit anderen Einrichtungen in der Stadt.“

Fraktionsvorsitzender Ralf Eisenhauer verweist auf die Maßnahmen, die im Rahmen der Stadterneuerung in der Neckarstadt schon umgesetzt werden oder geplant sind. „Die neuen Sportflächen am Alten Messplatz sind ein erster Schritt. Eine Aufwertung des Neckarvorlandes soll folgen. Und wenn dann noch der angekündigte Umbau des  Kaisergartens der Herz-Jesu-Kirche kommt, gibt es in der Neckarstadt mehr Platz für die Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen und mehr Freiräume.“  

 
 

Kontakt

Wir freuen uns über Ihre Rückmeldung!

Kontaktformular

Email: spd@mannheim.de

Telefon: 0621 293 2090

Unterstützen Sie eine solidarische Stadt

 
 

 

Facebook

Mehr zur SPD Mannheim

Mitmachen

Wir sind für Sie im Gemeinderat